top of page

Zwei vorgezogene Spiele aus Runde 9 bereits unter der Woche in Traun und Bruck


Flutlichtspiele gab es in Kalenderwoche 43 des Jahres 2023. Der FC Hinzenbach war zu Gast in Traun um mit einem Sieg weiter oben anzudocken. Schon zuletzt zeigte DSG U. Traun allerdings, das Sie besonders defensiv immer besser zueinander finden. So war es auch in der Anfangsphase ein Spiel das hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt fand. Die Hausherren hatten erste Halb-Chancen in diesem Spiel, aber die Gäste waren erfolgreich. Der Top-Goalgetter war wieder zur Stelle. Nun war der FC Hinzenbach am Gaspedal in dieser Begegnung. Mehrmals musste der Trauner Schlussmann brenzlich eingreifen. Als das Pendel also klar in Richtung Auswärtserfolg schlug, traf der Hausherr doppelt. Bis zur Pause ging das Spiel hin und her, wobei die größeren auf Seiten der Gäste waren, allerdings hatten die Ihren Meister gefunden. Nachdem die Seiten gewechselt wurden ging das Spiel wieder deutlich ruhiger weiter. Die Hausherren standen etwas tiefer, der FC Hinzenbach wollte mehr Kontrolle, dies ging allerdings auf Kosten der Qualität der Gelegenheiten. Trauner Strafraumszenen waren nur noch wenige, der Fokus lag klar auf dem Vereiteln von gegnerischen Chancen. Der FC Hinzenbach spielte viel über die Seiten, doch die Hereingaben fanden keine Abnehmer, oder fanden den Weg in den Trauner 16er erst gar nicht. Somit ging das Spiel dem Schlusspfiff immer näher.

Die Gäste versuchten vermehrt von außen zur Mitte zu spielen, dies aber nicht mehr innerhalb des Strafraumes sondern außen rum. Aber auch hier war meist ein Fuß zu viel um erfolgreich zu sein, dennoch war es genau diese Variante die letztlich den Punkt sicherte. Umzingelt von 3 Verteidigern war es ein etwas verunglückter Abschluss der genau neben die Stange passte. Mit dem Punkt schoben sich die Trauner auf Platz 10, der FC Hinzenbach ist 4ter.


In Bruck fand die zweite Begegnung von der 9ten Spielrunde statt. Auf Tore wartete man zwischen den FC Bruck und Union Eschenau allerdings gut 90 Minuten vergeblich. Obwohl zwei Teams aufeinander trafen, die sichtlich ein Tor erzielen wollten, war es doch so, dass beide ihre Stärken auf dem Verhindern eben dieser haben. Dennoch konnten beide Teams in jeder Begegnung in dieser Spielzeit auch selbst treffen. An diesem Freitag Abend gelang dies nicht und somit kam das wohl seltenste Ergebnis in der DSG-Fußballmeisterschaft zustande. Mit diesem Punktgewinn konnte sich die Union Eschenau als Tabellen-Sechster den 5-Punkte Vorsprung auf den Tabellen-Siebten, den FC Bruck, behalten.

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarze


bottom of page