top of page

Hinzenbach schlägt Geboltskirchen letztlich deutlich

Letztes Spiel für die in Wörth heimischen Hinzenbacher. Zu Gast war die Union Geboltskirchen. Sachlich zusammengefasst gehören die 3 ersten Zeilen den siegreichen Hausherren. Etwas ausführlicher gibt´s danach die Eindrücke der Gäste.


5:1 Sieg im letzten Spiel des Jahres!

Nach durchwachsener ersten Halbzeit mit vielen Chancen rettete man ein 1:0 in die Pause. In Hälfte zwei war man effizienter und konnte den Sieg rasch klar machen. (Hinzenbach)


Mit krankheitsbedingten und auch undefinierten Ausfällen trat die UnionG schließlich nur mit 11 Mann in der Wörth Arena zu Eferding an.

Ca. bis Minute 40 konnte dank Alu, Glück und Einsatz die Null gehalten werden. Das 1:0 viel schließlich aus einer einstudierten Freistoßvariante wo der kleine Platzfehler beim Elferpunkt vorm Heimtor genau einkalkuliert wurde. So blieb Goalie Uttenthaler nur eine unkontrollierte Abwehrmöglichkeit und ein FCH Stürmer in bester Toni Polster Manier staubte trocken ab...

Der Start von Halbzeit 2 lieferte relativ rasch 3 weitere Tore. Da war dann allerdings einmal der Abseitsverdacht dabei, 1x bitter abgefälscht und vorm 5:0 gabs alles, nur kein Foul von Markus Wallaberger..

Den Ehrentreffer der UnionG erzielt ca. 5 Minuten vor Schluss unser linker Flügelflitzer Richard Benetseder #RB9

FAZIT: Die Moral und die Leistung unserer Elf war stärker als das Ergebnis andeutet. FC Hinzenbach ist offensiv ziemlich stark. (Geboltskirchen)




14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page