top of page

DSG Union Traun siegt im Kellerduell


 Traun/Oberösterreich
 26.04.2024
 Sportanlage DSG-Platz
 30 Zuschauer
 DSG-Liga
 18:00
 Männer
 Ground #1.766
 358 Kilometer (Gesamt 2024: 15.062)
DSG Union Traun - FC Walker 3:2

Mit der Planung des nächsten Wochenendes war tatsächlich lange Zeit unklar, wohin die Reise trotz der guten Wetterprognose gehen würde. Trotz diverser Vorschläge für die Steiermark entschied man sich nach einiger Bedenkzeit für das schöne Oberösterreich, um der dortigen DSG Hobbyliga beizuwohnen und hier gleichzeitig zum zweiten Mal anzuschreiben!

Durch den frühen Anstoßtermin um 18 Uhr reichte es nach einem schmackhaften Mittagessen aus, um kurz vor 16 Uhr der Heimat „Adieu“ zu sagen und die Anfahrt von mindestens 1,5 Stunden zu absolvieren. Mit dem klassisch lockeren Verkehr auf der Westautobahn ist dieses Vorhaben inklusive einem Boxenstopp schnell geglückt, bevor die Abfahrt Traun genommen wurde, um die finale Etappe anzuvisieren.

Nur zwei Kilometer entfernt ist die Sportanlage der DSG Union Traun schwer auffindbar, dessen Zufahrt mir die Linz-Legende Richard Turkowitsch im Voraus gut erklärte und per Unterführung das Waldstück etwas näher kennenglernt wurde. Trotz der geringen Parkkapazität konnte man bei Bedarf ausweichen, dessen Aufeinandertreffen circa 30 Seelen zum Sportplatz lockte und diese das ein oder andere zu sehen bekamen!

Durch meinen Erstbesuch in dieser Liga im letzten Jahr konnte meine Wenigkeit den geschäftsführenden Obmann Michael Angerbauer als Spieler des Heimteams begrüßen, dass in ein positives Wiedersehen ausartete und ich mich weiters für das hohe Maß an Gastfreundlichkeit bedanken möchte. Als Kantine diente im kleinen Vereinshaus ein Automat wie aus vergangenen Tagen, der aber trotzdem seinen Zweck erfüllte und die durstigen Zuseher ebenfalls zufrieden wirkten.

Wie die meisten Hobbyligavereine hat die 1965 gegründete DSG Union Traun sein eigenes, kleines Reich im südlichen Teil der Stadtgemeinde. Neben einigen Sitzmöglichkeiten durch diverse Bänke fiel speziell der verlassene Grillplatz auf, der zu dem Areal dazugehörte und die gegenüberliegende Längsseite neben dem Panorama durchaus ansehend schmückte unter besten Tageslicht!

Wirft man weiters einen Blick auf die Organisation dieser Spielklasse, muss man aus neutraler Sicht den Respekt zollen, der den Verantwortlichen gebührt. Neben diversen Platzwarten und Schiedsrichter-Besetzer ist hier auch ein Disziplinarausschuss vertreten, um einen seriösen Wettbewerb zu gewährleisten und mögliche Neueinsteiger zu begrüßen für die weitere Zukunft…

Zum Spiel: Im Duell der Nachzügler erwischten die Heimischen nach der überstandenen Druckphase einen guten Tag vor dem Gehäuse, der in eine vorläufige 3:0 Führung ausgebaut worden ist.

Mit dem Anschlusstreffer und einem weiteren Tor musste die Heimelf beinahe noch zittern, dessen 3:2 aber am Ende hauchdünn reichte und damit ans Tabellenmittelfeld angeschlossen werden kann!

Mit einem Mannschaftsfoto und der Verabschiedung bleibt durch die kurze Heimfahrt ein sehr schöner Abend in Traun in Erinnerung, der ein hochinteressantes Wochenende einläutet und der Anfang damit offiziell gemacht ist. Der Fußball ist endlich wieder im Rampenlicht! quelle:fb_amatzkat.at


71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page