top of page

DSG U. Traun wehrt sich lange gegen den Meister

Die Union Heiligenberg hat im der laufenden Saison noch sehr wenig anbrennen lassen, einzig im Spitzenduell gegen SV Croatia Linz musste man den kürzen ziehen. Anders stellt sich der Verlauf der Meisterschaft für die Trauner dar, nach dem Auftakterfolg gegen Bruck gab es nur noch gegen Froschberg zählbares und man steckt tief unten in der Abrechnung. Die Fronten waren somit klar abgesteckt im Vorfeld dieser Begegnung.

Nach Ende der ersten 45 Minuten traf der Favorit einmal, während der Underdog noch nicht am Scoreboard aufschien. Dennoch verlief dieses Spiel nicht wie erwartet. Union Heiligenberg tat sich ungeheuer schwer mit klaren Gelegenheiten und die Trauner konnten auch immer wieder in der gegnerischen Hälfte für Unruhe sorgen. Es sollte noch eine ganze Weile unangenehm bleiben für

die Heiligenberger. Den nach Seitenwechsel sorgte eine tolle Einzelaktion eines Trauner Angreifers für das 1:1, nach einem Solo landete der Schuss genau im Winkel. Der Meister fand aber die passende Antwort darauf und konnte wieder auf die Siegerstraße abbiegen. Diesmal ließ man es sich auch nicht mehr nehmen. Nach einer Standardsituation versuchte es der Hausherr mit allen Mitteln, weshalb auch der Torwart mitging. Doch anstelle des Ausgleichs, gab es das 1:3. Union Heiligenberg nahm die 3 Punkte mit nach Hause und sorgte auch für einen leeren Kühlschrank am Ende der Reise. Die Trauner zeigten das Sie auch alle ärgern können in der Liga.

























36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page